Detox Wasser - 3 Rezepte für die Entgiftung

Detox Wasser - 3 Rezepte für die Entgiftung

Maximilian Schwandt     0

Wasser ist das Molekül des Lebens. Wir hören es immer wieder, dass der Körper zu über 70% aus Wasser besteht. Da macht es auf jeden Fall Sinn die richtige Wasserquelle zu finden um seinen Körper gesund und munter zu halten.

Um seinen Körper zu entgiften kommen genau zwei Quellen für Wasser in Frage: Reines (oder auch destilliertes) Wasser und/oder das Wasser aus Obst und Gemüse.

Jedes andere Wasser enthält anorganische (nicht lebende) Mineralien, die unser Körper nicht verwerten kann. Auf Dauer können diese Schäden im menschlichen Körper anrichten und zu allen möglichen gesundheitlichen Problemen führen.

Destilliertes Wasser enthält keine Mineralien. Das ist aber kein Problem, da Wasser nicht als Nahrungsmittel, sondern als ein Transportmedium gesehen werden sollte. Alle lebensnotwendigen Nährstoffe und Vitamine können wir durch unsere Nahrung aufnehmen. 

Frische Obst- und Gemüsesäfte beinhalten genauso destilliertes Wasser, da es durch die Pflanze gefiltert wurde. Zusätzlich enthält Obst und Gemüse organische (lebende) Mineralien, die unser Körper super verwenden kann.

Heißes Wasser mit Zitrone oder Limette

Direkt morgens nach dem Aufstehen befindet sich unser Körper in einem Zustand der Entgiftung, da wir zuvor im Schlaf für 6-8 Stunden trocken gefastet haben. Am besten ist es morgens noch keine feste Nahrung zu konsumieren, damit der Körper etwas länger Zeit hat zu entgiften und sich die Organe erholen können.

Das perfekte Getränk am Morgen ist eine große Tasse heißes Wasser (oder auch zwei) mit etwas Zitronen- oder Limettensaft. Diese Kombination ist optimal um den Körper bei der Entgiftung zu unterstützen, da das heiße Wasser den Magen aktiviert und der Zitrussaft basisch wirkende Mineralien beinhaltet.

Heißes Wasser ist außerdem besonders gut um Ablagerungen im Darm zu beseitigen.

Allgemein haben alle Zitrusfrüchte wie Orangen, Zitronen und Limetten eine stark entgiftende Wirkung und sollten in jede Entgiftungskur integriert werden.

detox wasser

Gurkensaft mit Chlorella

Ein weiteres Detox Wasser finden wir in jedem Obst und Gemüse. Gurkensaft enthält zum Beispiel zahlreiche Mineralien, die der Körper bei einer Detox Kur benötigt.

Mit einem Entsafter lassen sich sehr einfach 2-3 Gurken entsaften. Sofern es sich um Bio-Gurken handelt kann die Schale ruhig mit verwendet werden, da diese die meisten Mineralien enthält. Anschließend kann der Saft mit 2-3 Teelöffeln Chlorella vermischt werden.

Die Vorteile von Chlorella sind endlos. Die Alge enthält duzende Mikronährstoffe wie Chlorophyll, Kalzium, Kalium, Zink, Magnesium, Mangan, Selen, Eisen, Phosphor, Vitamin B1-B6, B9 und B12.

Diese Nährstoffe sind bei einer Entgiftung besonders wichtig, da der Körper nochmal mehr qualitative Nährstoffe braucht. Daher ist es ratsam die Zufuhr an grünem Blattgemüse und/oder Chlorella während der Entgiftung hochzufahren.

Wassermelone

Die Wassermelone an sich ist das perfekte Nahrungsmittel für die Detox Kur. Mit einem Wassergehalt von ca. 95% ist es nicht mal nötig einen Saft aus ihr herzustellen. Ganz im Gegenteil, denn die Ballaststoffe helfen bei der Verdauung und Absorption von Giftstoffen im Darm.

Trotzdem lässt sich die Wassermelone natürlich auch entsaften und kann zusätzlich mit Limette, Zitrone und/oder Minze zu einem leckeren Detox Wasser verarbeitet werden.

Möchtest du gesünder leben?

Dann hol dir jetzt deinen kostenlosen Ernährungsplan mit 3 leckeren und veganen Rezepten!

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?

Möchtest du gesünder leben?

Dann hol dir jetzt deinen kostenlosen Ernährungsplan mit 3 leckeren und veganen Rezepten!

© 2017 Vegane Revolution - Maximilian Schwandt - Sergej Ryan Fischer

Kontakt - Datenschutz - Impressum