Die Macht der Zitrusfrüchte

Die Macht der Zitrusfrüchte

Maximilian Schwandt     0

Zitrusfrüchte wachsen in allen tropischen und subtropischen Regionen sowie in den Mittelmeerländern. Sie sind ein wahres Wundermittel wenn es um unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden geht.

Zu den Zitrusfrüchten gehören Orangen, Zitronen, Limetten, Mandarinen, Grapefruits und Pampelmusen. Sie sind das ganze Jahr erhältlich, aber vor allem im Winter besonders günstig.

Trotz des meist eher sauren Geschmacks wirken alle Zitrusfrüchte basisch im Körper. Das ist auf die enthaltenen Mineralien zurückzuführen. Durch ein Übermaß an tierischen und stark verarbeiteten Lebensmittel sind die meisten Menschen stark übersäuert, was mit der Zeit zu allen möglichen gesundheitlichen Problemen führt. Durch den täglichen Konsum von viel Obst und Gemüse können wir dieser Übersäuerung entgegenwirken.

Zitrusfrüchte enthalten viel Vitamin C

Alle Zitrusfrüchte sind sehr reich an Vitamin C. Im Stoffwechsel des menschlichen Körpers ist Vitamin C an nahezu allen Aufgaben beteiligt und ist somit essenziell für unsere Gesundheit. Es ist bei der Produktion von Bindegewebe, Zähnen, Zahnfleisch, Knochen und Gallensäure beteiligt, schützt außerdem vor freien Radikalen und trägt somit zur Bekämpfung von Krebs bei.

Vitamin C hilft außerdem bei der Eisenaufnahme im Dünndarm und es empfiehlt sich beispielsweise ein großes Glas frisch gepressten Orangensaft vor jeder Mahlzeit zu konsumieren.

zitrusfr  chte

Zitrusfrüchte entgiften den Körper

Zitrusfrüchte sind außerdem sehr gut wenn es um die Entgiftung des Körpers geht. Sie helfen enorm dabei Nieren-, Leber- und Gallensteine aufzulösen. Besonders die Nieren vieler Menschen haben heutzutage oft eine geringe Leistung. Das führt automatisch zu einem stagnierenden lymphatischen System und der Körper fängt an zu übersauern. Die sich über Jahrzehnte anstauende Säure fängt dann an Organe, Knochen und Gelenke anzugreifen und Hautprobleme, Haarausfall oder sogar Krebs können mögliche Folgen sein.

Um zu kontrollieren wie gut die Nieren filtern kann man 3-4h vor dem Schlafen gehen nichts mehr trinken und am nächsten Morgen in ein Glas urinieren. Ist der Urin trüb filtern die Nieren gut, ist er klar sollten wir anfangen daran zu arbeiten die Nieren zu reinigen.

Zitrusfrüchte verwenden

Ein guter erster Schritt wäre das tägliche Trinken von frisch gepresstem Orangen- und Zitronensaft. Wem Zitronensaft zu sauer ist kann ihn mit etwas Wasser verdünnen und in verschiedene Speisen verarbeiten. Man kann aus den frisch gepressten Säften auch Dressings für Salate machen oder einfach seine Getränke verfeinern.

Besonders mit Limetten und Zitronen lässt sich unser Wasser deutlich schmackhafter machen. Ich empfehle dabei den Saft mit einer Zitruspresse zu pressen und ihn dann in das Wasser zu geben. Geben wir die Schale mit ins Wasser lösen sich mit der Zeit Bitterstoffe, die ich persönlich gar nicht lecker finde. Aber für manch Anderen kann das wiederum ein großes Plus sein.

Zitronen eignen sich aber auch sehr gut um pikante Speisen etwas abzurunden. Beispielsweise weiche ich gerne Nüsse oder Samen in Wasser ein und erstelle daraus mit Knoblauch, Salz, Zitronensaft und weiteren Gewürzen einen Dip, den man zum Beispiel für Gurken, Paprika, Möhren und Tomaten verwenden kann.

Möchtest du gesünder leben?

Dann hol dir jetzt deinen kostenlosen Ernährungsplan mit 3 leckeren und veganen Rezepten!

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?

Möchtest du gesünder leben?

Dann hol dir jetzt deinen kostenlosen Ernährungsplan mit 3 leckeren und veganen Rezepten!

© 2018 Vegane Revolution - Maximilian Schwandt - Sergej Ryan Fischer


Kontakt - Datenschutz - Impressum